CHRIST KÖNIG HALLELUJA

Gedanken zu CHRIST-KÖNIG:

Der Evangelist Matthäus berichtet, dass Pontius Pilatus JESUS fragt: „Bist du der König der Juden?“ Und JESUS antwortet: „Du sagst es.“ Und nach Joh. 18.36 ergänzt JESUS: „Aber mein Reich ist nicht von dieser Welt.“  JESUS ist also unser König. Aber wodurch zeichnet sich SEINE Königswürde aus?

SEIN Reich – GOTTES Reich – hat JESUS in engem Zusammenhang mit sich selbst gesehen. ER kündigt nicht nur die Königsherrschaft an, sondern mit IHM bricht GOTTES Reich an. Durch IHN erfüllen sich die alttestamentlichen Verheißungen, die mit der Erwartung eines Messias verbunden waren. Jesus hat durch sein Sterben und seine Auferstehung den Tod überwunden. ER ist zum HERRN eingesetzt. SEINE Herrschaft umfasst den ganzen Kosmos und die die ganze Geschichte. ER ist der, der war, ist und kommen wird.

 

Wie geht ER, der HERR über die ganze Welt mit SEINER KÖNIGSWÜRDE um?

 

JESUS ist ein KÖNIG,

  • der sich um Arme und Kranke sorgt,
  • der für Gerechtigkeit eintritt,
  • der bereit ist zu vergeben,
  • der den geknickten Halm nicht abbricht,
  • der den Versuchungen Satans widersteht,
  • der auf jegliche Machtmittel verzichtet
  • der seinen Jüngern die Füße wäscht,
  • der bereit ist, SEIN Leben hinzugeben für seine Freunde,
  • der die LIEBE selber ist,
  • der die DEMUT selber ist,
  • der die GEDULD selber ist,
  • der GOTT GEHORSAM ist bis zum Tod am Kreuz.

 

Die Überschrift über dem Kreuz der Schmach bezeichnet IHN als „König der Juden“. Damit soll zum einen seine „Schuld“ niedergeschrieben sein, zum anderen Hohn und Spott zum Ausdruck kommen. Für uns Christen ist SEIN KREUZ durch seine Auferstehung zum Zeichen der Hoffnung auf das ewige Leben geworden.

Huldigen wir unserem KÖNIG, unserem HEILAND, unserem ERLÖSER. Danken wir IHM für das Zeichen SEINES UNERMESSLICHEN ERBARMENS. Ehren wir das Kreuz, das für uns zum Siegeszeichen unseres KÖNIGS geworden ist. Danken wir und preisen wir unseren KÖNIG!

GL 560 „GELOBT SEIST DU, HERR JESUS CHRIST“

Gelobt seist du, Herr Jesu Christ,
ein König aller Ehren;
dein Reich ohn’ alle Grenzen ist,
ohn’ Ende muss es währen.
CHRISTKÖNIG, ALLELUJA, ALLELUJA.

 

Auf deinem Haupt voll Majestät
trägst du der Gottheit Krone,
hell Licht aus deinem Auge geht
und Glanz von deinem Throne.
CHRISTKÖNIG, ALLELUJA, ALLELUJA.

 

Das All durchtönt ein mächt’ger Ruf:
“Christ A und O der Welten!”
Das Wort, das sie zu Anfang schuf,
wird bis ans Ende gelten.
CHRISTKÖNIG, ALLELUJA, ALLELUJA.

 

Auch jeder Menschenseele Los fällt,
Herr, von deinen Händen,
und was da birgt der Zeiten Schoß,
du lenkst es aller Enden.
CHRISTKÖNIG, ALLELUJA, ALLELUJA.

 

O sei uns nah mit deinem Licht,
mit deiner reichen Gnade,
und wenn du kommst zu dem Gericht,
Christ, in dein Reich uns lade.
CHRISTKÖNIG, ALLELUJA, ALLELUJA

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.