Konzert der Extraklasse in der Wallfahrtskirche

Petits Cantores

„Singende Engel“aus Andorra zu Besuch im Saarland

Vierzig Knaben und Mädchen im Alter von 9-18 Jahren aus dem Prinizpat Andorra werden auf ihrer langen Tournee durch Frankreich dem Saarpfalzkreis den „Himmel“ sängerisch etwas näher bringen. Ihre Tournee beginnt am 28. Juni mit einem Konzert in Lyon, anschließend in Colmar, Mulhouse, Rosheim, Haguenau, Saverne, Strasbourg, endlich vom 5.Juli bis 8.Juli in Homburg und Blieskastel über Reims nach Paris zum 39. internationalen Chorsängertreffen, wo zwischen 2000-5000 junge Sänger vor und in Notre-Dame gemeinsam singen werden. Ein wunderbares Ereignis im Sinne von Menschlichkeit und Frieden.

Musik berührt, schafft Kommunikation und zwischenmenschliche beziehungen der besonderen Art und gerade heute soll sie uns wieder an wirkliche menschliche Werte und Frieden erinnern. Was gibt es dann schöneres als solches klangvoll aus jungen Hälsen zu erfahren.

Der zwanzigjährige « Cor dels Petits Cantors i el Cor de Nenes » besteht aus zwei Vokalensemblen aus dem Prinzipat Andorra. Unter der Leitung von Catherine Metayer entwickelte sich daraus eine Art Nationalchor. Ursprünglich nur für Sängerknaben gedacht, sind nunmehr auch Mädchen hinzukommen. Die Sänger entstammen allen sieben Provinzen Andorras und kommen aus verschiedenen Schulsystemen (andorrianisch, spanisch, französisch, religiös oder laizistisch).

Diese Unterschiede machen gerade den Reichtum und den Geist eines europäischen Chores aus, an den sie festhalten und damit ihren Beitrag zu Hoffnung, Harmonie und Solidarität auf unser Welt leisten wollen. Sie singen mit viel Lebensfreude zu den verschiedensten privaten, lokalen wie nationalen Anlässen und tragen damit auch das kulturelle Erbe weiter. Jenachdem singen die Chöre entweder gemeinsam oder auch getrennt um die entsprechende Klangfarbe zu erzeugen. Das Repertoire geht über religiöse Lieder auch ins populäre.

[youtube D6LqOj5cIqU](Musikbeispiel)

Neben G.F. Händels „Zadok the piest“ und „Halleluja“, aus der Messe von Mozart „Credo“, erklingen in unserem Konzertprogramm, „Amicus meus“, „Tenebrae Factae sunt“ u.a. von N. Casanova, das „Ave Maria“ als Versionen von G.Caccini wie auch von Ch. Aznavour, G.Faurés „Isabelle“, M.Henrics „Te reconnaitre“, Rogger und Hammersteins « Melodies du bonheur », von den Poppies « Car les gens sont faits de la sorte », J.Strauss seine «Trisch Trasch Polka » und vieles andere mehr. Musik mit hohem Anspruch aber auch mit lebensfreudiger Leichtigkeit. Ein einmaliger Genuss und besondere Ehre für die Zuschauer und Gastfamilien unserer Region, aber auch die besondere Chance für die Sängerkinderunsere deutsche Kultur kennenzulernen und sich austauschen zu können. In diesem Sinne seien sie als „Herzlich willkommen!“

Unsere Gäste werden also am 5.7. bei uns im „Römischen Museum“ in Schwarzenacker empfangen und bereichern bereits am Sonntag, 6.7. die Messe um 11.00  in der kath. Pfarrkirche “Maria vom Frieden” in Erbach.

Um 15.00 sind alle Gastfamilien gemeinsam mit dem Chor zu einem Picknick im Klosterpark Blieskastel eingeladen, wo anschließend um 17.00 das Konzert in der Wallfahrtskirche des Klosters Blieskastel stattfinden wird. Am Montag,7.7., dürfen sich endlich besonders die Homburger freuen, weil dann ein weiteres Konzert in ihrer protestantischen Stadtkirche um 18.30 Uhr gegeben wird.

Die Konzerte sind eintrittsfrei. Es wird aber um Spenden für soziale Projekte für saarländische Kinder (bspw. Das Kinderhaus in Malstatt, bei der Homburger Tafel u.a.) gebeten. Kinder singen also für Kinder und eine friedliche, bunte Welt.

Als Dank und kleine Erholung zwischen den vielen Konzerten dürfen die jungen Sänger den Kletterpark u.a. Freizeitaktivitäten am Jägersburger Weiher erobern.

Aufrichtigen herzlichen Dank an alle engagierten Musikfreunde und Familien aus Chören und des Saarpfalz – Gymnasiums, an die Sponsoren des Homburger Lionsclubs und für die Präsente von Dr.Theiss – Naturwaren sowie an die Träger der genannten Konzertorte!

Für weitere Informationen, Sponsorhilfen und Spendenannahme steht Ihnen sehr gern Frau Simone Lukas, Saarpfalz-Gymnasium Homburg als Organisatorin zur Verfügung.Interessenten an einem Kinder-u. Jugendchoraustausch oder einem Treffen mit diesem Chor aus Andorra wird gern geholfen!

Kontakt über: sim.lukas@web.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.