Lebendige Krippe 2016 in Wort und Bild

Seit acht Wochen probten die kleineren und größeren Darstellerinnen und Darsteller im Alter zwischen vier und zwanzig Jahren das diesjährige Krippenspiel. Nach und nach kamen beim Proben immer wieder neue Ideen auf, bis das Stück schließlich aufführungsreif war. Aber sehen Sie selbst… Lassen wir doch einfach die von mir kommentierten Fotos von Frau Kathrin Pfund sprechen:

 

2016-einzug-in-die-kirche

Der feierliche Einzug in die mit Kindern und Erwachsene gut besuchte Klosterkirche. Glich die Kniebeuge in der Generalprobe eher einer Laola-Welle, klappte sie bei der Aufführung nahezu perfekt.

 

2016-begruessung

Pater Mateusz begrüßt die Gläubigen und stellt die Krippenspielkinder vor.

 

Mariä Verkündigung. Gabriel (Emely) fragt Maria (Teresa) im Auftrag GOTTES, ob sie bereit ist, GOTTES SOHN zu empfangen.

 

2016-maria-und-josef-auf-dem-weg-nach-bethlehem

Maria (Teresa) und Josef (Mika) auf dem weiten Weg nach Bethlehem.

 

2016-maria-und-josef-beim-ersten-herbergsvater

Maria (Teresa) und Josef (Mika) beim ersten Herbergsvater (Felix), der sie wegschickt.

 

2016-maria-und-josef-beim-zweiten-herbergsvater1

Maria (Teresa) und Josef (Mika) bitten beim zweiten Herbergsvater (Nico) um eine Bleibe, werden aber schroff abgewiesen und zu Jakobus geschickt.

 

2016-maria-und-josef-beim-dritten-herbergsvater

Jakobus‘ Herberge ist zwar ebenfalls voll belegt. Da er barmherzig ist, bietet Jakobus (Jan) Maria und Josef einen Platz in seinem Stall an und gibt ihnen noch eine warme Decke mit.

 

2015-aufbau-der-stall-und-feldkulisse

Während Maria und Josef durch die Klosterkirche sich auf dem Weg zum Stall machen, werden die Feldkulisse (von Nico und Felix) und die Stallkulisse (von Jan und mir aufgebaut). Die Hirten und der Verkündigungsengel kommen aus der Sakristei und verbergen sich hinter der Feldkulisse.

 

2016-maria-und-josef-im-stall-zu-bethlehem

Maria (Teresa) und Josef (Mika) im Stall von Bethlehem, wo JESUS geboren wird.

 

2016-der-engel-verkuendet-den-hirten-die-frohe-botschaft

 

Der Engel des HERRN (Elisabeth) verkündigt den Hirten die Frohe Botschaft, dass JESUS im Stall von Bethlehem geboren sei. Unser Jüngster, Joshua, ist darüber so erfreut, dass er die Milchkanne fallen lässt, die mit lautem Gepolter die Treppenstufen nach unten rollt.

 

2016-jesus-ist-geboren

Während die Hirten zum Lied „Kommet ihr Hirten“ zum Stall von Bethlehem ziehen, wird die JESUS-Puppe gegen ein echtes Baby ausgetauscht. Seine Mama sitzt auf meinen Wunsch hin beim Kind, damit es sich nicht ängstigt. Die Hirten kommen bei der Krippe an und huldigen dem JESUS-Kind (leider kein Foto vorhanden). Es folgt ein kurzer Wortgottesdienst-Teil, derweil die Hirten Spenden für eine Schule in Paraguay einsammeln.

 

2016-alle-dartsteller-mich-licht-in-den-haenden

Am Schluss sind alle Krippenspiel-Kinder im Stall von Bethlehem vereint. Die Lichter symbolisieren die Hoffnung, die die armen Kinder in Paraguay und überall auf der Erde mit Weihnachten verbinden. „Tragt in die Welt nun ein Licht“ und „Tragt zu den Kindern ein Licht“ hat die Gemeinde zum Orgelspiel von Franz-Josef Berwanger gesungen.

 

2015-pater-mateusz-segnet-die-krippenspielkinder1

Zum Einzelsegen, den hier Pater Mateusz spendet, stellen sich zuerst die Krippenspielkinder auf. Sie haben es eilig, denn sich müssen rasch in der Sakristei warme Kleidung anziehen, um die Außenkrippe darstellen zu können.

 

2016-musiker-begleiten-die-kindersegnung

Die Musikerinnen und Musiker, die schon das Krippenspiel musikalisch umrahmt haben, spielen auch während der Kindersegnung.

 

2016-pater-josef-junior-segnet-die-kinder

Pater Józef Junior segnet die Kinder.

 

2016-pater-josef-senior-segnet-die-kinder

Pater Józef Senior segnet die Kinder.

 

2016-pater-marcim-segnet-die-kinder

Pater Marcim (Bildhintergrund) beim Spenden des Segens.

2016-aussenkrippe4

Das Foto zeigt unsere Krippenspiel-Kinder, die inzwischen warm angezogen die Außenkrippe darstellen.

2016-tiere2Tiere unweit der Außenkrippe. Ein herzliches Dankeschön an ihre Besitzer. Ohne Ihre Tiere wäre es keine richtige Lebendige Krippe. Und last but not least:

2016-gluehweinstand1

Unsere fleißigen Helferinnen und Helfer. Im Bild zu sehen: Thomas und Daniela, Bruder Jakub und Pater Józef. Auch euch ein herzliches Dankeschön.

Ich freue mich schon auf die Lebendige Krippe 2017, getreu dem Motto: „Nach der Lebendigen Krippe“ ist „vor der Lebendigen Krippe“.

 

Andrea Weinmann

Gersheim

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.