Taufe

Das Sakrament der Taufe

Fuer die Taufe_2

Die heilige Taufe ist die Grundlage des ganzen christlichen Lebens, das Eingangstor zum Leben im Geiste und zu den anderen Sakramenten (vgl.: KKK 1213). Sie ist die Quelle des neuen Lebens in Christus und das “Eingangstor” zur Kirche. Die weltumspannende Glaubensgemeinschaft hat ein konkretes Gesicht in der Pfarrgemeinde vor Ort.

Die Taufe ist ein erster  Anknüpfungspunkt, um in diese konkrete Gemeinschaft hineinzuwachsen und dort eine Beheimatung für den eigenen Glauben zu finden. Daher sollte zunächst einmal das Pfarrbüro der eigenen Pfarrgemeinde Ihre Anlaufstelle sein, auf deren Pfarrgebiet Sie wohnen.

Fuer die Taufe weisses KleidDie Erlaubnis zur Taufe in einem anderen Ort gibt der, der das eigene Taufrecht hat, also der Pfarrer des Wohnortes.

Mit einem Entlassschein darf eine Taufe auch im Wallfahrtskloster der Minoriten stattfinden. Bei der Anmeldung bringen Sie bitte das Entlassschein, die Geburtsurkunde für religiöse Zwecke ausgestellt durch das Standesamt des Geburtsortes und – sofern vorhanden – das Stammbuch, mit.

Voraussetzung für eine Kindertaufe ist es, dass Erwachsene die Aufgabe übernehmen, das Kind im katholischen Glauben zu erziehen. Daher sollte mindestens ein Elternteil der Katholischen Kirche angehören.

Bezeichnung mit dem Kreuzzeichen

 Welche Voraussetzungen gelten für den/die Paten?

Meistens wählen die Eltern bis zu zwei Paten aus, die sie bei der Aufgabe der christlichen Erziehung unterstützen. Zum Patenamt geeignet und bereit diesen Dienst zu übernehmen ist wer:

• das 16. Lebensjahr vollendet hat;
• katholisch (d.h. nicht aus der Kirche ausgetreten) ist;
• selbst gefirmt ist;
• eine aktuelle „Patenbescheinigung” (mit Firmungsdatum) vorlegen kann;
• nicht Vater oder Mutter des Täuflings ist.
Ist ein katholischer Taufpate vorhanden, besteht die Möglichkeit, andere Bezugspersonen als Taufzeugen ihm zur Seite zu stellen.

Aus der Kirche Ausgetretene können weder Pate noch Taufzeuge werden.

Uebergiessen mit TaufwasserGespendet wird die Taufe durch Wasser im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Eltern oder Paten besorgen gewöhnlich die Taufkerze.
Ein weißes Taufkleid leihen wir gerne aus, wenn die Eltern es wünschen.

Vor der Taufe wird mit den Eltern ein Taufgespräch-Termin im Kloster vereinbart. Die Kinder können zu diesem Termin selbstverständlich mitgebracht werden. Auch interessierte Paten sind herzlich willkommen. Dieser Treff dient einer Katechese, einem Kennenlernen und bietet Raum für Fragen zur Taufe. Außerdem wird die gemeinsame Tauffeier (Auswahl von Texten, Fürbitten und Liedern) vorbereitet.

 Wallfahrtskloster der Minoriten

66440 Blieskastel,
Klosterweg 35,
(Tel. 06842 2323).