Von „Wau-Wau“ und „Miau“

Tiersegnung im Kloster Blieskastel

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am 3. Oktober war es wieder soweit: Bei wunderschönem Herbstwetter waren Jung und Alt mit ihren tierischen Freunden der Einladung zur Tiersegnung nach Blieskastel gefolgt. Um 16 Uhr begann die Andacht im Klosterpark an der Statue des heiligen Franziskus mit den Tieren, in der für die besten Freunde des Menschen Bittgebete und  Lob- und Dankgesänge dargebracht wurden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So verschieden wie die Gläubigen, so unterschiedlich war auch deren tierische Begleitung. Sie reichte von circa 25 bis 30  Hunden der verschiedensten Rassen, über eine Katze bis hin zu einem Wellensittich und einer Schildkröte. Ein munteres Treiben herrschte im Klosterpark, an dem der heilige Franziskus, seine helle Freude gehabt hätte. So handelte auch die Lesung des heutigen Tages von der Legende „Franziskus predigt den  Tieren.“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Highlight war – wie in jedem Jahr – die Segnung jedes einzelnen Tieres, die diesmal von Pater Mateusz vorgenommen wurde. Vor allem die Kinder waren begeistert von den vielen unterschiedlichen Tieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da wurde gestreichelt, bestaunt und bewundert. Circa 100 gläubige Tierbesitzer waren der Einladung gefolgt. Ich selbst war nun schon zum dritten Mal dabei. Das muntere Treiben der Tiere einerseits und die Andacht der Gläubigen andererseits bieten immer wieder neu eine interessante Mischung, die die Tiersegnung für mich in jedem Jahr zu einem besonderen Erlebnis macht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So werde ich auch im kommenden Jahr wieder samt meinem tierischen Anhang der Einladung der Patres zur Tiersegnung nach Blieskastel nachkommen, eine – wie ich finde – schöne Tradition.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Andrea Weinmann

Gersheim

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.