Wallfahrt der Erstkommunionkinder

Am Sonntag, 3. Mai 2015, war es wieder soweit: Das Wallfahrtskloster Blieskastel hatte zur Wallfahrt der diesjährigen Erstkommunion-Kinder eingeladen. Um 15 Uhr begann die Andacht in der Wallfahrtskirche, die von Christoph Nicklaus musikalisch umrahmt wurde.

 

Der Zelebrant der Andacht, Pater Mateusz Micek, thematisierte die Schöpfungsgeschichte des Alten Testaments. GOTT erschuf in sieben Tagen Himmel und Erde, Tag und Nacht, Land und Wasser, Tiere und Pflanzen und schließlich den Menschen. Besonders schön brachte diese Tatsache auch der Ordensgründer der Franziskaner, der Heilige Franz von Assisi, in seinem Sonnengesang zum Ausdruck.

 

Um den Kindern einen direkten Bezug zum Heiligen Franziskus zu ermöglichen, stand in der Mitte der Wallfahrtskirche eine Statue des Heilgen. Die Kinder und die ganze Gemeinde sangen gemeinsam den Sonnengesang. Die gesamte Andacht verlief in einer ruhigen Atmosphäre, obwohl fast alle Plätze in der Kirche besetzt waren, denn rund 60 Erstkommunion-Kinder waren mit ihren Angehörigen der Einladung gefolgt.

 

So traf der Text des Eingangsliedes im vollem Umfang auf die Andacht zu: „Wir feiern heut‘ ein Fest…, Gott hat uns alle lieb…, herein, herein, wir laden alle ein.“  Auch das „Laudato si“ durfte nicht fehlen. Gemeinsam mit Pater Mateusz überlegten die Kinder, wofür sie GOTT dankbar sind: für GOTTES Schöpfung, für GOTTES Liebe, für die Natur, für die Freunde, für die Eltern, ein zu Hause, für Essen und Trinken, vor allem aber für das größte Geschenk: „JESUS selbst im Sakrament des Altares empfangen zu dürfen“. Die Kinder sollten so den großen GOTT erkennen.

 

Nach der Aussetzung des Allerheiligsten, erteilte Pater Mateusz den Kindern und ihren Angehörigen den eucharistischen Segen.

 

Anschließend ging es in das Außengelände, wo – wie im vergangenen Jahr – Stationen aufgebaut waren, bei denen die Kinder „mit allen Sinnen“ GOTTES Schöpfung erkunden durften. Als leibliche Stärkung gab es Stockbrot vom Lagerfeuer. Und obwohl der Himmel manchmal weinte, machten die Kinder begeistert mit getreu dem Motto: Es gibt kein schlechtes Wetter nur falsche Kleidung.

 

So bleibt mir nur zu wünschen, dass auch im kommenden Jahr wieder viele Erstkommunion-Kinder unserer Einladung zur Wallfahrt nach Blieskastel folgen. Ein gutes  Gefühl, wenn GOTTES Schöpfung so wunderschön in der Kirche lebendig wird wie an der Wallfahrt der Kinder.

 

Pater Mateusz Micek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.