Gottesdienstordnung vom 31.10.2021 bis 07.11.2021

Sonntag          31.10.2021      31. Sonntag im Jahreskreis
„Meister, ich möchte wieder sehend werden.“ Mk 10, 46-52
7.00 Uhr         Eucharistie in der Kirche
9.00 Uhr         Eucharistie in der Kirche
11.00 Uhr       Eucharistie in der Kirche
15.00 Uhr       Rosenkranz in der Kirche
19.00 Uhr       Eucharistie in der Kirche

Vigilabend vor dem Fest Allerheiligen
20.00 Uhr       Vesper/Allerheiligen-Litanei/Anbetung
21.00 Uhr       Rosenkranz
22.00 Uhr       Anbetung mit Gebeten der Heiligen
23.00 Uhr       Barmherzigkeitsrosenkranz
24.00 Uhr       Abschluss und eucharistischer Segen

Montag,         01.11.2020      Allerheiligen
7.00 Uhr         Eucharistie in der Kirche
9.00 Uhr         Eucharistie in der Kirche
11.00 Uhr        Eucharistie in der Kirche
15.00 Uhr       Gebet für Verstorbene

Keine Eucharistie um 19.00 Uhr!
Ab dem 7. November findet der 19.00 Uhr-Gottesdienst
in der Schlosskirche statt.

Das Gebet für die Lebenden und die Verstorbenen ist eines der Werke der Barmherzigkeit für die Seele. Ein Christ sollte daher in seinem Gebet für die Verstorbenen Fürsprache einlegen. Diese Praxis wird bereits im Alten Testament erwähnt: Denn hätte er nicht erwartet, dass die Gefallenen auferstehen werden, wäre es überflüssig und sinnlos gewesen, für die Toten zu beten. (2 Makk. 12,44).

Dieses Gebet ist eine Bitte, die Seelen der Verstorbenen aus dem Fegefeuer zu retten und sie von allen Sünden und Strafen zu befreien. Mit anderen Worten, es soll den Eintritt der Seelen im Fegefeuer in das Reich Gottes beschleunigen. Dennoch hat der Mensch kein Wissen über das zukünftige Schicksal der Verstorbenen, deshalb sollte er sein Gebet in den Anliegen all derer verrichten, die gegangen sind.

Vom 1. bis 8. November kann täglich einmal ein vollkommener Ablass für die Verstorbenen gewonnen werden. Neben den üblichen Voraussetzungen (Beichte, Kommunionempfang, Gebet nach Meinung des Papstes) sind erforderlich am Allerseelentag – der Besuch einer Kirche, Vaterunser und Glaubensbekenntnis und vom 1. bis zum 8. November – ein Friedhofsbesuch und Gebet für die Verstorbenen.

 Dienstag,        02.11.2021     Allerseelen
9.15 Uhr         Eucharistie in der Kirche
Anschließend die Segnung der Gräber
auf dem Kapuzienerfriedhof

Mittwoch,      03.11.2021      Gedächtnis der Verstorbenen des Seraphischen Ordens
9.15 Uhr         Eucharistie in der Kirche

Donnerstag,   04.11.2021      Gedenktag des hl. Karol Borromäus
9.15 Uhr         Eucharistie in der Kirche
18.00 Uhr       Rosenkranz in der Kapelle

Freitag,          05.11.2021      Herz-Jesu-Freitag
9.15 Uhr         Eucharistie in der Kirche

 Samstag,        06.11.2021      Marien-Samstag
9.15 Uhr            Eucharistie in der Kirche
Anschließend Anbetung in der Kapelle bis 12.30 Uhr

Herz-Mariä-Sühnesamstag
17.00 Uhr       Anbetung in Stille in der Kapelle
18.00 Uhr       Sühnegebet, danach Rosenkranz und eucharistischer Segen

Sonntag          07.11.2021      32. Sonntag im Jahreskreis
„Diese arme Witwe hat mehr als alle anderen gegeben.“ Mk 12, 38-44
7.00 Uhr         Eucharistie in der Kirche
9.00 Uhr         Eucharistie in der Kirche
11.00 Uhr       Eucharistie in der Kirche
15.00 Uhr       Eucharistische Andacht

Ab dem 7. November wird der 19.00 Uhr-Gottesdienst
in der Schlosskirche zelebriert.

Beichtgelegenheit
Dienstag bis Samstag:  10.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 17.30 Uhr
sonntags in der Kirche, 30 Minuten vor der Eucharistie