Es tut sich was im Kloster – Teil 3

Flurbereich der Klausur

Die kleine Hauskapelle bleibt in ihrer ursprünglichen Größe erhalten. Jedoch wird auch hier grundsaniert und neu verputzt.

Im ganzen Gebäude werden die Elektroinstallationen erneuert und neue Wasserrohre verlegt. Da die Nasszellen mangels Fenster nicht gelüftet werden können, werden Lüftungssysteme eingebaut. So wundert es nicht, dass überall noch Rohre, Teile der Lüftungsanlage und Kabel einbaubereit bereitliegen.

Der Vollständigkeit halber seien auch noch der Keller, in dem Räumlichkeiten für Begegnungen aller Art geschaffen werden, und die Renovierungsarbeiten im Dachgeschoss erwähnt. Unter anderem wird das Dach gedämmt.

Dachgeschoss                      

Keller

Für die Innenausstattung des Klosters müssen wir Franziskaner selbst aufkommen. Die Kosten hierfür wurden mit 100.000 € veranschlagt. Dieses Geld können wir nicht aus unserem spärlichen Taschengeld ansparen und sind deshalb auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Kreissparkasse Saarpfalz Blieskastel
Franziskaner der Krakauer Provinz e.V.
Verwendungszweck „Klosterinnenausstattung“
IBAN: DE08 5945 0010 1030 4777 39.

Wir stellen Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Im Voraus ein herzliches „Vergelt’s Gott“!

Pater Mateusz Micek, Guardian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.